Bilder stehen als Zeichen für die Welt, in der ein Mensch lebt. Wenn sich die Bilder verändern, verändert sich auch der eigene Platz in der Welt.
Prof. Sigrid Völker, Professorin für Kunsttherapie